CC Cream Chanel

CC Cream Chanel

While being in Thailand I bought the CC Cream by Chanel. I’ve already heard a few things about it and wanted to try it by myself. I have to add that I’m usually not a big fan of the BB Creams, as they are not covering enough in my opinion. But the CC Cream is different, its covering power is somewhere between a light BB Cream and a foundation. Also the smell is really good and it nourishes your skin during the day. Due it’s designed for the asian market the color has light yellow undertones (there is only one color – 20 Beige), so it is definitely not matching every western skin type, but for me it works really well.

If you want to see a picture where a wear the CC Cream – have a look here.

What do you think about this wave of BB and CC Creams? Do you like them?

Als ich in Thailand war konnte ich mir endlich die CC Cream von Chanel kaufen. Ich hatte bereits einiges darüber gehört und wollte sie unbedingt ausprobieren. Ich muss gestehen, dass ich normalerweise kein großer Fan von BB Creams bin, da sie mir nicht deckend genug sind.

Diese CC Cream aber ist anders und ich wurde positiv überrascht. Die CC Cream von Chanel hat einen Lichtschutzfaktor 30 und eine Schutzstärke von PA +++. Bei der Farbe muss man beachten, dass die Creme für den asiatischen Markt konzipiert wurde und einen leichten gelben Unterton besitzt. Es gibt sie leider auch nur in einer Farbe – 20 Beige. Für meinen Hauttyp ist sie gut geeignet, aber wenn man eher einen rosafarbenen Hautton hat, ist so wohl eher nicht passend. Zudem enthält die Creme auch „Brightener“ – hellt die Haut also leicht auf, das finde ich aber positiv, da dadurch die Haut besonders zum Strahlen beginnt.

Zur Konsistenz kann ich auch nur Positives sagen, man kann die CC Cream verteilen wie eine Creme aber die Deckkraft ist durchaus stärker als bei einer normalen BB Cream, aber natürlich nicht ganz so deckend wie eine Foundation.

Überzeugt hat mich die Creme wohl auch wegen dem wirklich angenehmen, leicht blumigen Duft.

Von mir gibt es also eine eindeutige Empfehlung, vorausgesetzt die Farbe passt zum jeweiligen Hauttyp. Natürlich muss man öfter Nachschminken, als bei einer langhaltenden Foundation, aber dafür wird die Haut mit Nährstoffen und Feuchtigkeit versorgt und man hat auch das Gefühl als würde man nichts tragen, da die CC Cream perfekt mit der Haut verschmilzt.

Wenn ihr übrigens ein Make-up sehen wollt, wo ich die CC Cream von Chanel trage – dann schaut hier.

Was haltet ihr eigentlich von dem Trend zu BB und CC Creams? Gute Idee oder bleibt ihr doch lieber bei der klassischen Foundation?

Eure Lisa

CC Cream Chanel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.