Healthy Lachs Teriyaki

Nachdem ich schon meinen Lieblingssmoothie vorgestellt habe, möchte ich euch heute (bevor morgen dann das Gewinnspiel kommt) ein Rezept zeigen das bei mir häufiger am Tisch landet (Mittags wie Abends.) Ich habe eine riesige Schwäche für die asiatische Küche und könnte jeden Tag Sushi oder Teriyaky essen. Nachdem das zwar lecker ist, aber auch viele Kohlenhydrate (nichts gegen Kohlenhydrate, aber manchmal möchte ich einfach etwas Leichteres) und Glutamaten enthält, war ich auf der Suche nach einer gesünderen Alternative. Herausgekommen ist ein leckeres Healthy Lachs Teriyaki mit den Calorie Free Noodles von Fitnessguru. Besonders für asiatische Speisen finde ich die Nudeln einen super Ersatz, da sie mich von der Konsistenz an Glasnudeln erinnern. Geschmacklich sind die Nudeln neutral, aber in Kombination mit Soße finde ich, erkennt man kaum mehr einen Unterschied zu „normalen“ Nudeln – außer dass sie eben, wie der Name schon sagt, keine Kalorien haben. Wenn ihr also am Abend mal auf Kohlenhydrate verzichten wollt, dann sind sie bestimmt eine tolle Option!

Was ihr braucht (2 Portionen):
2 Lachsfilets (Bio)
1 Häupel Brokkoli
1 Packung Fitness Noodle „Calorie Free Noodles“
1 Zwiebel
1 – 2 Knoblauchzehen (je nach Geschmack)
Sojasauce
Wasser

Zubereitung: 
Wie versprochen geht die Zubereitung ganz einfach und schnell, also auch wenn ihr mal dem Fitnessstudio Riesenhunger habt perfekt. Die Zwiebel zuerst klein schneiden und den Knoblauch pressen. In einer Pfanne Öl (z.B. Erdnussöl) erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. In der Zwischenzeit Wasser aufstellen, salzen und den zerkleinerten Brokkoli etwas vier Minuten kochen. Sobald der Zwiebel etwas braun wird mit Wasser und Sojasauce kräftig ablöschen. Ihr könnt mit der Sojasauce ruhig großzügig umgehen, da vieles davon wieder verdampft. Die Sauce aufkochen und dann vor sich hinköcheln lassen, bis sie etwas eindickt. Anschließend die Sauce vom Herd nehmen und mit 1 – 2 Esslöffeln die Lachsfilets großzügig bestreichen. Den Rest beiseite stellen. Eine weitere Pfanne erhitzen und darin den Lachs von beiden Seiten braten bis er schön knusprig, aber innen noch leicht glasig ist (ca. 1 – 2  Minuten je Seite). Und dann wars das auch schon fast. Die Nudeln abspülen (sie kommen bereits „weich“ und in einer Flüssigkeit verpackt) und unter die restliche Sauce mischen und dabei erwärmen. Gut vermengen und Salz, Sojasauce und Chili abschmecken. Anschließend mit Brokkoli und Lachs servieren. Und dann: Guten Appetit 🙂

healthy lachs teriyaki almondcherry healthy lachs teriyaki almondcherry-2 healthy lachs teriyaki almondcherry-4 healthy lachs teriyaki almondcherry-5

* in Zusammenarbeit mit Fitnessguru

3 Comments on Healthy Lachs Teriyaki

  1. Laura
    15. November 2014 at 22:47 (4 Jahren ago)

    Das sieht SOO gut aus! Wie schaffst du es nur das dein Essen immer so lecker aussieht? Kompliment. Werd ich demnächst direkt ausprobieren 🙂

    Antworten
  2. Lali
    18. November 2014 at 12:24 (4 Jahren ago)

    Yummie, das sieht ja köstlich aus. 🙂
    Happy Dienstag, Lali

    Antworten
  3. Fiona
    18. November 2014 at 13:51 (4 Jahren ago)

    Oh, das klingt so lecker! Und sieht natürlich auch super lecker aus 😉 Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.