London: Where to Eat + Life Update

Nachdem mein letzter London Post schon wieder vier Monate (uuppppss) her ist, dachte ich  mir es wird Zeit euch wiedermal mit einer Portion Cafes, Restaurants und Brunchlocations zu versorgen ♥ Wie immer findet ihr alle Tipps auch am Ende des Posts zusammengefasst!

Ich kann inzwischen behaupten, dass ich mich in London richtig gut eingelebt habe und hier irgendwie auch meine Routine gefunden habe. Klar, es liegt bestimmt auch am Frühling und den wärmeren Temperaturen, aber in den letzten Wochen kommt mir die Stadt noch einmal schöner vor und ich bin richtig froh hier sein zu dürfen. Ich will aber auch ehrlich sein, dass das nicht immer so war. Gerade im Jänner und Anfang Februar gab es oft Momente in denen ich auf Instagram Fotos von Wien sah und mir dachte „Hach, da wäre ich jetzt auch gerne!“. Ich glaube es war meistens aber nicht die Stadt Wien die mir fehlte, sondern die Idee die ich damit verband – zuhause sein. Als ich nach London ging hatte ich einen klaren Plan vor Augen und habe mir genau ausgemalt wie meine Zukunft nach dem einen Jahr aussehen sollte. Aber wie sagt man so schön:

Leben ist, was passiert während man Pläne macht!

 

Und so stellte ich Anfang des Jahres fest, dass der Plan den ich mir zurecht gelegt hatte sich irgendwie nicht mehr richtig anfühlte. Konkret geht es dabei um meine Berufspläne (-wünsche). Ich wusste plötzlich nicht mehr was ich wollte und das hat mich ziemlich unter Druck gesetzt – tut es noch immer etwas. Aber irgendwie habe ich es geschafft in den letzten Wochen mir den Druck zu nehmen und zu akzeptieren, dass man nicht immer alles planen kann und es vielleicht auch öfter gut ist die Dinge auf sich zukommen zu lassen. Das heißt ich werde mich jetzt nicht wie verrückt auf Jobs für den Herbst bewerben sondern nach meinem Praktikum mal meine Masterarbeit machen und sehen was passiert (ich seh schon meine Mama den Post lesen und Schnappatmung bekommen 😀 ). Ein Yogakurs auf Bali? Vielleicht! Eine zeitlang in Paris leben und französisch lernen? Warum nicht! Ich habe beschlossen mich nicht mehr durch gesellschaftliche Erwartungen und meine eignen fixen Ideen auf etwas festlegen zu lassen, sondern mein Leben einfach so zu leben wie es mir in genau dem Augenblick gerade passt! Denn – und ich weiß das hört sich jetzt sehr schnulzig an, also bitte entschuldigt – wir haben nur genau dieses eine Leben!!!!! (Auf gut österreichisch: So jung kimma nimma zam! 😀 )

So und nachdem das jetzt gerade länger (und auch persönlicher) wurde als geplant, verweise ich euch mal schnell ans Ende des Posts für meine London – Restaurant Tipps!

Favorite Restaurants London ♥

Shoreditch:
Dishoom* – mein absoluter Lieblingsinder / Frühstück, Lunch & Dinner
The Attendant – tolles Cafe / Frühstück
The Bookclub – leckerer Brunch am Wochenende / Frühstück
On the Bab – Koreanisches Restaurant / Lunch & Dinner
Cereal Killer Cafe – Alle Cornflakes – Sorten der Welt! / Frühstück & Cafe

Soho & Mayfair
Koya – Japaner mit hauptsächlich Udon / Lunch & Dinner
Crosstown Doughnuts – (angeblich) besten Donuts Londons / Cafe
Sketch – das Interior ist genial & sehr instagramtauglich / Afternoon Tea

South Kensington
Maitre Choux – bei akutem Paris – Fernweh: Eclairs! / Cafe
Tombo – Japanisches Matcha Cafe / Restaurant / Afternoon Tea, Lunch & Dinner

Notting Hill
Granger & Co* – mein Lieblingsbrunchlokal (die Pancakes probieren!) / Frühstück & Lunch
Farmgirl* – veganer Bacon, leckere Pancakes und tolles Avocadobrot / Frühstück & Cafe
Daylesford – Bioladen und Restaurant in einem, unbedingt die Eier probieren / Frühstück

* wenn irgendwie möglich, dann versucht unter der Woche zu gehen.
Am Wochenende wird es sehr voll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.