Tips & Tricks Nails

Tips & Tricks Nails

Since I’m about 15 years old a hardly remember a day on which I didn’t paint my nails. And as I’m very bad in deciding I went for a different color nearly each day. So today I want to present you my favorite tips for beautiful nails.

1. The shorter the nails are the more easily they look cultivated. If you like your nails to be longer you have to b extremely careful about splittered nail polish because otherwise they will easily look raggle – taggle.

2. Always use a nail polish remover before you paint your nails – even if you didn’t wear a nail polish before. So you can make sure, that your nails are really clean and the nail polish will be holding much better.

3. If you’re not that used to painting your nails try a nail polish with a wider brush (e.g. Dior, Essie or Sally Hansen). It’s much easier to use them and have a accurate look. 

4. I’m always using a very simply peeling, which contains nothing than salt and olive oil. I mix about the same amount of each and simply wash my hands with it. They’ll get extremely smooth and beautiful.

5. If you are uncertain about fancy colors better stick to the classic ones – reds and nudes will always look good.

Seitdem ich 15 Jahre alt bin kann ich mich an kaum einen Tag erinnern an dem ich mir die Nägel nicht lackiert habe. Nachdem ich aber etwas entscheidungsunfähig bin habe ich jeden Tag eine andere Farbe ausprobiert und somit wirklich ziemlich viel Übung im Nägel lackieren. Deswegen dachte ich mir ich teile heute mit euch meine Tipps für schöne Nägel.

1. Je kürzer die Nägel sind desto leichter wirken sie gepflegt. Wenn ihr eure Nägel gerne länger tragt müsst ihr extrem achtsam sein was abgesplitterten Nagellack & Co betrifft, da sie ansonsten schnell schlampig wirken.

2. Verwendet immer einen Nagellackentferner bevor ihr den neuen Lack auftragt. Auch wenn ihr gar keinen Lack oben habt. Durch den Entferner wird der Nagel gereinigt und außerdem hält der neue Lack um einiger besser.

3. Wenn ihr euch noch schwer tut beim Lackieren oder einfach noch nicht viel Übung habt, dann empfehle ich euch Lacke mit einem breiteren Pinsel (z.B. Essie, Dior oder Sally Hansen) zu wählen. Damit ist das Lackieren um einiges leichter.

4. Ich verwende immer ein ganz einfaches Peeling aus Salz und Olivenöl. Dazu mische ich beide Zutaten in ungefähr gleicher Menge und wasche mir dann einfach die Hände damit. Man bekommt sofort super weiche und zarte Hände.

5. Wenn ihr euch unsicher seid was extravagante Farben anbelangt bleibt doch einfach bei den klassischen – rote und nudefarbene Töne schauen immer sehr „classy“ aus.

Eure Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.