University Outfit

Hallo alle mitsammen!

Nachdem ich mich jeden Tag bevor ich auf die Uni gehe frage: Und was ziehe ich jetzt an? Habe ich mir gedacht, ich teile mal meine Tipps mit euch. Schliesslich ist es echt nicht einfach ein passendes Unioutfit zu finden. Es soll bequem, aber trotzdem chic sein. Man will aber auch nicht overdressed wirken und, und, und.

Zuerst einmal die (nenne wir es einmal so) „goldenen“ Regeln:

1. Trage immer (und zwar wirklich immer) Schuhe in denen du Laufen kannst! Es gibt nichts Peinlicheres als ewig lange Wege auf der Bibliothek, vorbei an duzenden Studenten, die nur darauf warten von ihren Skripten ablenkt zu werden, entlang zu trampeln, stolpern oder was auch immer.

2. Denke praktisch! Es hilft dir nichts wenn dir die hüftiggeschnitte Jeans im Stehen toll passt, doch so bald du sitzt, zerrst du immer daran herum, weil du Angst hast, dass man sonst deine Unterwäsche sieht. Also, hier Kleidung tragen die perfekt sitzt und bequem ist.

3. Grosse Tasche! Ich weiss nicht, aber ich habe noch nie einen Studenten gesehen, der ohne grosse Tasche auskommt. Laptop, Bücher, Mappen – es muss doch alles mit, oder?

4. Bleibe deinem Stil treu! Eigentlich sollte man das gar nicht mehr erwähnen müssen, weil man es eh schon überall hört. Aber trotzdem es ist einfach so wichtig, dass ich es euch nochmals vor Augen führen wollte. Wenn ihr einfach nun mal nicht der Typ für Kleid und LV seit, dann lasst es bleiben. Es macht keinen Sinn euch irgendwelche „Dresscodes“ aufzuzwingen, wenn ihr euch einfach nicht wohlfühlt.

Im Bezug zum letzten Punkt möchte ich euch noch ein paar konkrete Vorschläge machen, was ihr tragen könntet. Ich habe also versucht euch alle in drei Kategorien – casual, stylish und elegant – einzuteilen. Klar spielen Klischees hier eine Rolle, also bitte fühlt euch nicht angegriffen und seht es mit einem Augenzwinkern. Trotzdem denke ich, dass es drei gute Outfittypen sind mit denen man eigentlich nichts falsch machen kann.

1. Casual: Du studierst vielleicht Lehramt, Literaturwissenschaften oder Kunstgeschichte. Dein Style ist bequem und deine Jeans möchtest du nicht missen. Dann wäre dieses Outfit etwas für dich. Jeans, Pulli und die klassischen Chucks sind super gemütlich. Versuche beim Pullover einen gemusterten oder einen in Neonfarben zu nehmen um ein Augenzwinkern in das Outfit zu bringen.

2. Elegant: Man findet dich in den Wirtschafts- und Jusvorlesungen des Landes. Blazer und die unumgängliche Louis Vuitton gehören zu deiner Uniform. Mit Blazer, Bluse und eleganter, grosser Tasche (Ipad und Iphone sind Pflicht) kannst du eigentlich nichts falsch machen und bist schon perfekt vorbereitet für dein späteres Berufsleben. Als Unterteil kann es an normalen Tagen ruhig eine Jeans sein und wenn du mal eine mündliche Prüfung hast, warum nicht auch mal einen Pencilskirt?

3. Stylish: Du studierst Architektur oder Grafikdesign? Die Kreativität sprüht förmlich nur so aus dir heraus? Dann zeige das auch in deinem Outfit! Ein Kleid mit einem ausgefallen Muster? Extravagante Stiefel oder ein kurzer Bob? Hauptsache du hebst dich ein bisschen von der Masse ab und zeigst, dass du vor lauter guten Ideen nur so übergehst. Um trotzdem unitechnisch am rechten Weg zu bleiben, würde ich vorschlagen: Kleid – Stiefel – Tasche und ein paar tolle Accessoires und schon kanns losgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.