Restaurant Labstelle

About two weeks ago, when my parents were in town (they just decided to come thursday evening) I was desperately looking for a table (not that easy on a saturday in december) when I remembered the Labstelle, which a friend of mine had already recommended. I called and of course it was fully booked, but they managed to get as a table at 20.30, which was late, but still better than most of the other restaurants I called. Well, glad we did try this one, because the food was amazing and the stuff very friendly – I can highly recommend the Labstelle to every one in Vienna, looking for regional cuisine with a modern touch. We decided to go for the six course surprise menu and especially the desert („Linzer Desert“) was amazing. Btw if you’re hungry you can easily manage to eat the six course menu as the portions are rather small. But for me this is perfect, as I prefer to try a lot of things, then to only have one main dish. 

Enough speaking, take a look at the pictures. Doesn’t it look so yummy?

Ungefähr vor zwei Wochen, als meine Eltern in der Stadt waren (sie haben sich erst am Donnerstag entschieden zu kommen) war ich verzweifelt auf der Suche nach einem Tisch zum Abendessen. Nachdem das im Dezember aber nicht so einfach ist (hallo, Weihnachtsfeiern) habe ich ziemlich viel herumtelefoniert, bis mir wieder das Restaurant Labstelle eingefallen ist, welches mir ein Freund bereits empfohlen hatte und ich sowieso unbedingt einmal ausprobieren wollte. Tja, meine Hoffnungen waren ziemlich gering als ich die Nummer wählte und natürlich war auch die Labstelle bereits voll, aber man war so freundlich uns einen Tisch für 20.30 zu besorgen, das ist zwar immer noch spät, aber früher als es in den meisten anderen Restaurants möglich gewesen wäre.

Ich muss sagen, ich bin ziemlich froh, dass wir an diesem Abend in die Labstelle gegangen sind, denn das Essen war einfach köstlich. Wir haben uns für das Sechs – Gänge – Überraschungsmenü entschieden  besonders das Desert („Linzer Desert“ – als es angekündigt wurde, haben wir mit einer Linzer Torte gerechnet, aber es war dann doch um einiges raffinierter 😉 ) hat mich wirklich überzeugt.

Die Zutaten stammen übrigens alle aus der Region und ich finde die Beschreibung auf der Homepage „Essen mit ohne Schnickschnack“ trifft es ganz gut. Denn obwohl, mit regionalen Zutaten gearbeitet wird und zum Teil auch traditionelle Rezepte gekocht werden, haben die Gerichte doch das gewissen „Extra“.

So nun aber genug Gerede, ich lasse die Bilder sprechen. Was meint ihr, sieht es nicht lecker aus?

Eure Lisa

Labstelle Labstelle Labstelle

Das „Linzer Desert“

Labstelle

2 Comments on Restaurant Labstelle

  1. svetlana
    19. Dezember 2013 at 22:42 (6 Jahren ago)

    Sieht sehr schön aus 🙂
    Das Dessert sieht ja super lecker aus 🙂

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star

    Antworten
    • lisa
      20. Dezember 2013 at 10:27 (6 Jahren ago)

      Oh ja, das Desert war einfach ein Traum 😀 Liebe Grüße!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.